Vermisste Personen im Gebäude – Einsatzübung am Rittergut

Die Feuerwehr Heuerßen und die Feuerwehr Reinsen wurden gestern zu einer Einsatzübung zum Rittergut Remeringhausen gerufen. Es wurden bei starker Rauchentwicklung zwei Personen im Mittelkeller eines Gebäudes  vermisst. Eine gute Übung der beiden Feuerwehren, da hier gemeindeübergreifend gearbeitet werden muss. Schwerpunkt der Übung waren das gemeinsame Arbeiten im Einsatz, Wasserversorgung des ersten wasserführenden Fahrzeuges über den “renovierten” Unterflurhydranten, Menschenrettung und Erstversorgung. Die Feuerwehr Heuerßen war als erstes Fahrzeug vor Ort und fuhr direkt in den Innenhof des Gutes zur Erkundung. Die Feuerwehr Reinsen als zweites Fahrzeug stellte sofort die Wasserversorgung zum heuerßer Fahrzeug her. Es wurde aufeinander zu gearbeitet. Die Personen wurden unter simulierter “Nullsicht” sehr schnell von den heuerßer Angriffstrupps  gefunden und zum Verbandplatz gebracht, Sicherungstrupps der reinser Kameraden standen bereit. Die geretteten Personen wurden im Team auf Spineboards verbracht und erstversorgt.

In der Nachbesprechung, wo auch Nicolaus von Schöning noch einmal die Verteilung der Brandabschnitte und die Evakuierungspläne erläuterte (und es auch ein Kaltgetränk gab; vielen Dank noch mal dafür!), wurde auch noch einmal auf die Wasserversorgungsmöglichkeiten und die Situation durch die umliegenden Baustellen für nachrückende Fahrzeuge  gesprochen. Ingesamt eine sehr gut koordinierte Übung der beiden Feuerwehren, die dann mit einer kleinen Besichtigung des neuen heuerßer Feuerwehrhauses endete.