Atemschutz – Notfalltraining

Atemschutzgeräteträger sind im Einsatz immer hoher Belastung ausgesetzt. Kreislaufprobleme bei Trägern können also vorkommen. Heute haben wir die Übernahme eines verunglückten und bewusstlosen Kameraden geübt. Atmet eine bewusstlose Person nicht mehr, wird heute sofort mit der Wiederbelebung begonnen, das aufgrund der persönlichen Ausrüstung eines AGT nicht einfach ist. 23 Sekunden war die schnellste Zeit, während dessen die Herzmassage durchgängig erfolgte. Das muss man ständig wiederholen, damit jeder im Team sicher ist.