Einsatz 21/5

Für die  Körsestraße ist es zu einer Alarmierung der Stadtfeuerwehr gekommen. Die Feuerwehren Reinsen und Obernwöhren gingen als Reserve und Brandschutzsicherung an der Straße St. Annen in Bereitstellung.

Am frühen Sonntag morgen erreichte die Feuerwehr Stadthagen eine Alarmierung zu einen brennenden PKW in Stadthagen. Bereits auf der Anfahrt gab es mehrere Notrufe bei der Leitstelle, die über das Übergreifen auf das nebenstehende Wohnhaus informierten. Das Stichwort wurde aufgrund der Lage auf Feuer Gebäude erhöht. Die Feuerwehren Wendthagen-Ehlen, Krebshagen Hörkamp-Langenbruch und die Ortsfeuerwehr Bückeburg haben sich dann ebenfalls auf den Weg zur Einsatzstelle gemacht.  

Bei eintreffen standen zwei PKW‘s in Vollbrand und die Flammen zogen bereits die Hauswand hoch in den Dachstuhl. Außerdem gab es eine Brandausbreitung in die Wohnungen im Erdgeschoss und im ersten Obergeschoss. Es wurde umgehend ein Löschangriff mit Atemschutz im Gebäude eingeleitet und über die beiden Hubrettungsfahrzeuge von außen und am Dach. Zur Verstärkungen wurden noch die Feuerwehren aus Enzen, Obernwöhren, Reinsen und Probsthagen nachalarmiert.

Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte das Feuer auf Teile des Hauses begrenzt werden und schlimmeres verhindert werden. 

Durch die Feuerwehr Probsthagen wurde eine Hygienestelle für die vom Feuer kontaminierten Atemschutzkräfte aufgebaut. Im Einsatz waren ca. 100 Einsatzkräfte der Feuerwehr, vom Rettungsdienst und der Polizei.

Alarmzeit25.07.2021, 02.08 Uhr
EinsatzortSt. Annen, Stadthagen
EinatzartB2 - D
Fahrzeuge (Stärke)TSF-W (1:5), MTW (1:5)
AGT 9
Eingesetzte MittelBereitstellung
Weitere KräfteFeuerwehr Obernwöhren