B2 D – Feuer Dachstuhl

Einsatz 19.1 – Im Stadtgebiet ist es zu einem Großfeuer gekommen. Die Feuerwehr Reinsen unterstützte Bei der Brandbekämpfung und den Aufräumarbeiten.

Alarmzeit31.03.2019, 6:22 Uhr
EinsatzortStadthagen, Krumme Str. / Schulstr.
EinatzartB2 - D / B3 Feuer Dachstuhl
Fahrzeuge (Stärke)TSF-W (1:5), MTW (1:3)
Eingesetzte MittelTrupps PA
Unterstützung Löscharbeiten im Abschnitt
Weitere KräfteStadtfeuerwehren
Feuerwehr Bückeburg
Feuerwehr Bad Nenndorf
Feuerwehren SG Niedernwöhren
Einheiten der KFW
Rettungsdienst
Polizei

Norddeutscher Rundfunk

Lokalpresse

Osterfeuer am 20. April 2019

IMG-20160311-WA0002Am Ostersamstag, 20.04.2019 laden wir zu unserem traditionellen Osterfeuer ein. Ab 16:30 Uhr treffen sich schon die Feuerlöwen zum Stockbrot backen, wozu natürlich weitere interessierte Kinder und Eltern eingeladen sind. Um 18:00 Uhr geht es dann mit dem traditionellen Osterfeuer weiter.

Wir freuen uns auf euch!

 

Böschungsbrand – Übung am Mittellandkanal

Angenommen wurde ein Böschungsbrand im Uferbereich des Mittellandkanals. 1. Gruppe zur Brandbekämpfung mit “Wasserentnahmestelle offenes Gewässer”. Die 1. Staffel wurde mit der Ausleuchtung, der Absicherung und der Einrichtung einer Verletzten-Sammelstelle beauftragt.

Ausflug der Einsatzabteilung – Kletterpark Hameln

In diesem Jahr hatte sich unsere Kameradin Tanja Drommershausen, die gemeinsam mit Sonja Schulz auch unsere Kinderfeuerwehr leitet, etwas besonderes ausgesucht. Sie ist leidenschaftliche Anhängerin des Kletterns. Es ging nach Hameln. Alle absolvierten zu Beginn ein Teamtraining an einer “Leiter”. Es galt sich gegenseitig zu unterstützen und sich auf die Sichernden zu verlassen. Danach ging es in Teams in den Park. Anstrengend war es, aber auch ein Erlebnis und für manche auch eine große und vor allem hohe Herausforderung. Gegen 16:00 Uhr machten wir uns auf den Rückweg und es stand das mittlerweile traditionelle Abschlussgrillen an den Teichen des Kameraden Torben Homm an. Es hat wie immer sehr viel Spaß gemacht und wir danken den Organisator*innen für ihren Einsatz.